Hans-Jürgen Mundt, studierte Elektrotechnik an der TU Braunschweig. Seine berufliche Laufbahn begann er als Entwicklungsingenieur in einem mittelständischen Unternehmen. Ende der achtziger Jahre wechselte er zur Siemens AG nach München in den Bereich Halbleiter, aus dem die spätere Infineon Technologies AG hervorging.
Über die Stationen Projektmanagement und Business Excellence kam er mit dem "betrieblichen Vorschlagswesen" in Berührung, das ihn seitdem nicht mehr losließ. Er war maßgeblich an der Konzeptionierung des YIP-Programms ("Your Idea Pays") beteiligt, das Mitte 2003 unternehmensweit eingeführt wurde. 2006 wechselte er zur Qimonda AG, eine Ausgliederung des Speicherbereichs aus der Infineon Technologies AG.
In dem neu gegründeten Unternehmen wurde ihm die weltweite Verantwortung für das iQ-Programm ("ideas for Qimonda") übertragen.

Von 2011 bis 2014 war er Vizepräsident des Zentrums Ideenmanagement im Deutschen Institut für Ideen- und Innovationsmanagement in Frankfurt am Main.

Sozial Web

Ideenmanagement im Sozial Web

IMZ im Facebook

IMZ im Twitter

IMZ Blog

ZI im Twitter

ZI im Facebook

 

Wir machen mit